Leyther Mühlenbach

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leyther Mühlenbach

Zwischen den Bauernschaften Middelich,Erle und Resse gelegen, speiste der Leyther Mühlenbach, der im Buerschen Stadtwald entspringt und in die Emscher mündet, die Gräben des Adelshauses Haus Leythe und trieb das Wasserrad der alten Mühle. Im 14. Jahrhundert wird die Burg und ihre verschiedenen Eigentümer in Schriften und Urkunden erwähnt. Im Jahr 1725 gelangte die Anlage in den Besitz des vestischen Statthalters Franz von Nesselrode-Reichenstein, der auch Eigentümer von Schloss Herten war und dort lebte. Der Bach durchquert heute das Gelände des Gelsenkirchener Golfclub Haus Leythe.

Quelle

rheinruhronline

Weblinks

GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum