Licht- und Farbdurchdringung

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Licht- und Farbdurchdringung
Wandbild Turmstraße.jpg
Künstler: Anton Stankowski
Entstehungsjahr: 1981
Art: Wandbild, Lackaufbau auf Sperrholz
Bemerkung: Berufskolleg für Technik und Gestaltung
Stadtteil: Buer
    
Lagekarte
Die Karte wird geladen …

Beschreibung

Das monumentale Wandbild (4,6 x 2,3 m) in Leuchtfarbe ist in seinem konstruktiv-konkreten Entwurf mit der präzisen, rational durchkalkulierten Komposition typisch für das Schaffen von Anton Stankowski. Zu sehen sind unterschiedliche, nach fester Gesetzmäßigkeit komponierte Farbverläufe, die innerhalb eines festgelegten Rasters in vertikaler, horizontaler und diagonaler Ausrichtung miteinander korrespondieren. Dabei lässt er unterschiedliche Farbwerte wie farbig und schwarz-weiß, kalt und warm, hell und dunkel sowie transparent und opak kontrastreich aufeinandertreffen und sich gegenseitig durchdringen.

Quelle

  • Stadtprofile Gelsenkirchen: Kunst im öffentlichen Raum
  • Herausgeber: Stadt Gelsenkirchen Der Oberbürgermeister Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
  • Texte: Reinhard Hellrung, Kunstmuseum Gelsenkirchen