Liste Bunker

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Planungen für Bunker im gesamtstädtischen Rahmen sind dokumentiert in den Einzeichnungen in einer Karte von 1939 die lt. handschriftlicher Notiz am unteren Kartenrand kurz vor dem 22. 1. 1941 einsetzten und Ende Mai 1941 endeten. Einige Bunkerplanungen sind möglicherweise nicht ausgeführt worden.

Bunkerliste - Stand: Mai 2012

Bild Standort Stadtteil Fotograf Bemerkung
Neidenburger Straße Westfälische Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen Buer Schulschutzraum

2 Notausstiegssockel (mittlerweile überbetoniert)

Feldhauser Straße Feldhauser Straße 205 Scholven GG-Icon.png Heinz O. Bautyp: rechteckige Anlage von Grundfläche, Giebeldach vorgesehen, von der Außenverkleidung mit Hausteinen und Ziegeln nur noch Reste. Sparren für Dach waren in Beton ausgebildet, Eigentum: Bundesvermögensamt/ überwiesen an Stadt Gelsenkirchen.

gegenwärtige Nutzung: Zivilschutz

Erscheinungsbild/ Zustand: war in ruinöser Form mit offenem Betondachstuhl bis in 1980er Jahre stadt-bildprägend, 1987/ 90 umgestaltet zu modernem Schutzraum, dabei wurden u.a. Obergeschosse und Dach abgetragen

Zusammenfassende Urteile: wirkt nicht mehr als Bunker, jetzt zwitterhafte Erscheinung, Verkleidung der Wand zur Feldhauser Straße mit Platten unbefriedigend.

Caubstraße Caubstraße 28 Schalke GG-Icon.png Heinz O. Eigentum: Stadt Gelsenkirchen

Gebaut durch die Stadt Gelsenkirchen spätestens 1940, auf einem Übersichtsplan von 1941 bezeichnet als „Gels. 4", Koordinator des Bunkerbaus und zugleich Genehmigungsbehörde scheint der Städtische Baurat und spätere Stadtbaurat Lorenz gewesen zu sein.

gegenwärtige Nutzung: dient als Obdachlosenunterkunft

Zum Bauverein Zum Bauverein 1 Horst GG-Icon.png Heinz O. gegenwärtige Nutzung: Tonstudio, in Anbau Gaststätte

Eigentum: Bundesvermögensamt

Steinmetzstraßee Steinmetzstraße 14 Buer GG-Icon.png Heinz O. Entwurfsverfasser: Architekt Bruno Horbelt, Bauantrag gestellt Juli 1941 Bauantrag genehmigt Mai 1942

Bauunternehmer: Fa. Stecker & Roggel, Gelsenkirchen

Bautyp: sechsgeschossiger Block (16,18 x 31,70 m) mit ursprünglichem Satteldach; Dachraum war für HJ vorgesehen. Seitliches Treppenhaus. Ausgelegt für 700 Liegeplätze und 240 Sitzplätze. Klinkerverkleidung und Fenster-Gewände aus Naturstein geplant. Laut Akten war ein Umbaup für Wohnzwecken durch Architekten Schwickert und Prinz geplant. Früher gab es keine Öffnungen nach Norden, Fensteröffnungen nach Süden wurden später verändert, zwei Zugänge.

Eigentum: Bundesvermögensamt, 1988 aus Zivilschutz entlassen, 1991 Umbau.

Erscheinungsbild / Zustand: 1980 Anstrich nach Protesten aus Umgebung

Nienkampstraßee Nienkampstraße 44 Scholven GG-Icon.png Heinz O. Bauunternehmer: überwiegend ausgeführt durch Fa. Deventer und Kölker aus Rheine. Einsatz italienischer Zwangsarbeiter, Bauleiter Architekt Friedrich Webelsiep, Gelsenkirchen.

Bautyp: Rundbunker, Kegeldach mit Laterne, Typenentwurf „Bauart Winkel“, so genannt nach Fa. L. Winkel, Duisburg, Innentreppe windet sich spiralförmig nach oben. Ausgelegt auf 410 Liegeplätze, segmentförmiger Eingangsteil nach Westen.

Eigentümer: privat

gegenwärtige Nutzung: Lager für Autoscheiben einer Kfz-Werkstatt mit Autohandel und Autoglasdienst

Erscheinungsbild/ Zustand: ziemlich gut, ornamental gestrichen.

Am Markenwald Am Markenwald Buer GG-Icon.png Heinz O. Bunker auf Grundstück des Bergmannsheil Buer, nicht mehr vorhanden.
Bismarckstraße Bismarckstraße 219 Bismarck GG-Icon.png Heinz O. Entwurfsverfasser: Architekten Waßer und Quick - Baubeginn: April 1941 - Bauabnahme: August 1941 - Bautyp: Außenwände Beton 1,10 m dick, vier Obergeschosse mit jeweils 10 kleinen Räumen und zwei Toiletten; ausgelegt auf ca. 300 Liegeplätze und 90 Stehplätze. - Eigentum: Fa. Essen
Darler Straße Darler Straße 12 Erle GG-Icon.png Heinz O. Bautyp: Das Erscheinungsbild wird durch ein Walmdach geprägt, das auf einem Gesims mit übergroßen Konsolen sitzt. Eigentum: Bundesvermögensamt gegenwärtige Nutzung: Erdgeschoß kleine Dienstleistungsbetriebe Erscheinungsbild/ Zustand: relativ gut, herausgefräste große Fensteröffnungen, Außenhaut mehrfarbig gestrichen, weitere Nutzung ungewiss.
Emmastraße Emmastraße 23-25 Bulmke-Hüllen GG-Icon.png Heinz O. Eigentum: Bundesvermögensamt
Feldhauser Straße Feldhauser Straße 225b Scholven GG-Icon.png Heinz O. Entwurfsverfasser: Stadt GE 52/4 in Verbindung mit Münster Bauantrag gestellt Sept 1941 (zuvor „schönerer“ Vorentwurf mit Dach von Juli 1941) Bauantrag genehmigt August 1942. Pflanzplan für die Außenanlagen von Dezember 1943 . Bautyp: Fünfgeschossige Anlage auf rechteckigem Grundriß von 16,40 auf 23,05 m; ursprünglich für 665 Personen vorgesehen: 600 Liegeplätze und 65 Sitzplätze. Flachdach, an der Westschmalseite oben breiter fensterloser Erker auf Konsolen. Der architektonische Gestaltungsanspruch zeigt sich an der Eckquaderung und dem geplanten aufwendigen Eingang. Eigentum: Bundesvermögensamt, Grundstück gehörte früher der Hibernia AG, nahe der heute überbauten Straßeneinmündung befand sich ein Feuerlöschteich. Erscheinungsbild/ Zustand: Äußeres wenig verändert. Der Bunker wurde im Krieg oben von einer Luftmine beschädigt. Weil jedoch Standfestigkeit attestiert wurde, wurde von einem geplantem Abriß in der Nachkriegszeit abgesehen.
Düttingstraße / An der Friedweide An der Friedweide 4 Horst GG-Icon.png Heinz O. Architekt: vermutlich Josef Franke
Bunker An der FRiedweide 51.JPG An der Friedweide 51 (Düttingstraße 10a) Horst GG-Icon.png Heinz O. Eigentum: Bundesvermögensamt - gegenwärtige Nutzung: 1980 Überlassung an Stadt für Zivilschutz, zeitweise verpachtet als Autowerkstatt .
Arminstraße Arminbunker, Arminstraße Altstadt GG-Icon.png remuts Eigentum: privat - gegenwärtige Nutzung: zum Wohnhaus umgebaut
Bochumer Straße Bochumer Straße 147 Ückendorf GG-Icon.png Lo Entwurfsverfasser: damaliges StA 52/ 4, Architekt vermutlich Josef Franke - Änderungen während der Planung o.ä.: In der Akte befindet sich ein Entwurf von Architekt Webelsiep von 1948 für Umnutzung zu Wohnzwecken und Läden im Erdgeschoß. - Eigentum: früher Bundesvermögensamt, heute in Privatbesitz
Blumendelle Blumendelle 16 Schalke pito Bautyp: Hochbunker in eine Baulücke eingefügt, Durchgang im Erdgeschoß zu Hof-Areal, das heute als Kinderspielplatz genutzt wird.

Eigentum: Bundesvermögensamt, 1985 Überlassungsvereinbarung mit Stadt. gegenwärtige Nutzung: Zivilschutz

Vandalenstraße Vandalenstraße 24 Bulmke-Hüllen GG-Icon.png Verwaltung Eigentum: Bundesvermögensamt
Schillerplatz Schillerplatz Feldmark GG-Icon.png Heinz O. Bautyp: Befehlsbunker - abgetragen am 14. Mai 2013

GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum

1990.8.4. Buer Bunkereingang Kurt.jpg Nienhofstraße Marktplatz Buer GG-Icon.png Kurt Arichtekt: Bruno Horbelt- inzwischen überbaut durch die Buersche Markthalle
Weseler Straße Weseler Straße 25 Scholven GG-Icon.png Heinz O. Bautyp: quaderförmiger Baukörper , ähnelt Bunker Bülsestraße, gestalterisch auffallend ist das breite Gesims.
Bülsestraße Bülsestraße 69 Scholven GG-Icon.png Heinz O. Bautyp: quaderförmiger Baukörper , an den Schmalseiten jeweils Zugänge, nach Norden keine Lüftungsöffnungen, Vorsorge wegen Druckwellen aus Richtung Werksgelände , nach Süden Vorbau für Lüftung, an den Fassaden schmale senkrechte Einkerbungen, evtl für Klinkerverkleidung.

Auf dem Dach befindet sich die Antenne des der Flugzeugnavigation dienenden Funkfeuers Bottrop (NDB BOT).

Biele Polsumer Straße/Biele Hassel GG-Icon.png Heinz H. abgetragen im Mai 2012
Fürstinnenstraße Fürstinnenstraße Feldmark GG-Icon.png DrMurkes
Ressestraße Ressestraße im Stadtwald Buer GG-Icon.png Heinz O.
Goldbergstraße Goldbergstraße am Rathaus Buer Buer GG-Icon.png Heinz O.
Freiheit Freiheit am St. Marien-Hospital Buer Buer GG-Icon.png Heinz O.
Güterbahnhof am Güterbahnhof Schalke-Süd Schalke GG-Icon.png Benzin-Depot Nicht mehr vorhanden. Der Bunker wurde im Zuge der Umgestaltung des Geländes zum Wohngebiet im Frühjahr 2010 abgerissen.
Knappschaftshof Knappschaftshof Ückendorf GG-Icon.png Heinz O.
Kleine Kolonie Kleine Kolonie Erle GG-Icon.png Heinz O.
Franziskusstraße Franziskusstraße Bismarck GG-Icon.png Heinz O.
Erzbahntrasse an der Erzbahntrasse Bismarck GG-Icon.png Heinz O.
Cranger Straße Cranger Straße Erle GG-Icon.png Heinz O.
Herdstraße Herdstraße Schalke GG-Icon.png Stargate
Münchener Straße Münchener Straße Schalke GG-Icon.png Stargate
Am freistuhl wolf.jpg Am Freistuhl Hassel GG-Icon.png Wolf
Elisabethplatz Elisabethplatz Altstadt GG-Icon.png usch nicht mehr vorhanden
Trapprennbahn auf dem Gelände der Trabrennbahn Nienhausen Feldmark GG-Icon.png piratenauge
An den Schleusen An den Schleusen Schalke-Nord GG-Icon.png piduddy
Nordstraße Nordstraße Erle GG-Icon.png Heinz O. Typ: Trafobunker, abgetragen 2017
Im Bockenfeld Im Bockenfeld Hassel GG-Icon.png Wolf
Erzbahntrasse Erzbahntrasse nähe Elfriedenstraße Bulmke-Hüllen GG-Icon.png kleinegemeine01
Friedhof Horst Friedhof Horst-Süd Horst GG-Icon.png Wolf
Heimat Heimat Buer MichaeL
2897 01 Ehemaliger Bunkereingang 1 Jupp.jpg Beckeradsdelle Buer GG-Icon.png Schaffrather38 überbaut durch einen Parkplatz
Bunker Hubertusstraße.jpg Hubertusstraße Schalke GG-Icon.png Heinz O.
Bunker Niefeldstraße.JPG Niefeldstraße Buer GG-Icon.png Heinz O.
2336 Wasserwerk 2 1.jpg Am Schalker Bahnhof Schalke GG-Icon.png Schalkersteiger
Bunker Freiligrathstraße.jpg Freiligrathstraße 80, und zwischen dem Hochhaus Freiligrathstraße 99 und dem Haus Freiligrathstraße 87 Schalke GG-Icon.png Schalkersteiger Haus Nr. 80 überschüttet - Haus Nr. 87/99 teilweise überschüttet
Ahornstraße Ahornstraße-Hertener Straße Resse GG-Icon.png Heinz O. Eigentum: Stadt Gelsenkirchen

auf dem Gelände der Jugendwerkstatt Ahornstraße (früher Grundschule an der Ahornstraße). Eingang Hertener Straße

Zwei Spitzbunker befinden sich auf dem Werksgeländer der Gelsenberg Benzin AG.

ehemalige Bunker

die sich nachweislich in der Stadt befanden, heute aber nicht mehr vorhanden sind.

Fragliche Bunker

Bunker, die möglicherweise nicht errichtet wurden oder deren Standort nicht gesichert ist:

Quelle

Dr. Lutz Heidemann

Weblinks

GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum
GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum