Lohrheide

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Lohrheide (später Lohrheidestraße) ist eine ehemalige Straße in Gelsenkirchen.

Lohrheide auf dem Stadtplan von 1924

Die Lohrheide lag im Stadtteil Ückendorf. Sie ging von der Zeche Holland, Schacht 3/4 an der Grenze zu Wattenscheid ab und führte weiter über die Stadtgrenze bis zur Hollandstraße bzw. Am Wiesenpfad.

Durch das Umgemeindungsgesetz, bei dem die Stadtgrenze zwischen Gelsenkirchen und Wattenscheid verlegt wurde, liegt sie nun auf heutigem Wattenscheider Gebiet.

Sie gehört nun zu den verschwundenen Straßen im Stadtgebiet.