Mahir Savranlıoğlu

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mahir Savranlıoğlu
Mahir Savranlıoğlu im Trikot der Stuttgarter Kickers
Spielerinformationen
Geburtstag 7. August 1986
Geburtsort Herrenberg, Deutschland
Größe 181 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend

0000–2004
ASV Rexingen
SSV Reutlingen 05
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2006
2006–2007
2007–2008
2008–2009
2009–2014
2015–2017
2017–
TuS Ergenzingen
KFC Uerdingen 05
FC Gütersloh 2000
FC Schalke 04 II
Stuttgarter Kickers
SGV Freiberg
TSG Wittershausen

30 (0)
30 (0)
14 (0)
112 (3)
68 (3)
Stationen als Trainer
2017– TSG Wittershausen (Spielertrainer)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Mahir Savranlıoğlu (* 7. August 1986 in Herrenberg) ist ein türkischer Fußballspieler. Seine bevorzugte Position ist das linke Mittelfeld.

Karriere

Savranlıoğlu spielte in der Jugend für den ASV Rexingen und den SSV Reutlingen 05, bevor er mit dem TuS Ergenzingen in der Landesliga erste Erfahrungen im Seniorenfußball sammelte. Zur Saison 2006/07 wechselte er zum KFC Uerdingen 05, mit dem er in Oberliga Nordrhein spielte. Dort blieb er aber nur ein Jahr und spielte anschließend in der Saison 2007/08 für den FC Gütersloh 2000. Nachdem der FC Gütersloh sich nicht für die neue Regionalliga West qualifizieren konnte, wechselte Savranlıoğlu zum FC Schalke 04, wo er mit dessen zweiter Mannschaft in der Regionalliga West spielte. Danach war Savranlıoğlu zunächst vereinslos, unterschrieb jedoch im November 2009 einen Vertrag bei den Stuttgarter Kickers. Mit den Kickers schaffte er in der Saison 2011/12 den Aufstieg in die 3. Liga, wo er am ersten Spieltag beim Spiel gegen Hansa Rostock sein Profidebüt feierte.

Zur Saison 2014/15 wechselte Savranlıoğlu in die zweite türkische Liga zum zentralanatolischen Verein Kayserispor.[1]Dieser Wechsel kam im Nachhinein nicht zustande.

Im Juni 2017 beendete Savranlioglu seine Karriere und ist seit Juli 2017 Spielertrainer des Kreisligisten TSG Wittershausen.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. milliyet.com.tr: "Kayserispor'dan iki transfer!" (abgerufen am 12. Juli 2014)
  2. Mahir Savranlioglu als Spielertrainer zurück. In: schwarzwaelder-bote.de. 2017-02-26. Abgerufen am 2017-10-12.