Malick Thiaw

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Malick Thiaw
Spielerinformationen
Geburtstag 8. August 2001
Geburtsort Düsseldorf, Deutschland
Größe 1,91
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
2006-2009
2009-2010
2010-2011
2011-2015
2015-2020
TV Kalkum-Wittlaer
Fortuna Düsseldorf
Bayer 04 Leverkusen
Borussia Mönchengladbach
FC Schalke 04
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2020
2020-
FC Schalke 04 II
FC Schalke 04
3 (0)
26 (1)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: Saisonende 2020/21

Malick Thiaw (* 8. August 2001 in Düsseldorf) ist ein deutsch/finnischer Fußballspieler.

Karriere

Malick Thiaw begann mit dem Fußballspielen beim TV Kalkum-Wittlaer und wechselte von dort zu Fortuna Düsseldorf. Über die Nachwuchsleistungszentren von Bayer 04 Leverkusen und Borussia Mönchengladbach kam er in die Knappenschmiede des FC Schalke 04. In der Saison 2017/18 kam Thiaw zu 23 Einsätzen für die U17 in der B-Jugend-Bundesliga (ein Tor). Danach stieg er in die U19 auf und absolvierte in seiner ersten Saison 25 Einsätze in der A-Jugend-Bundesliga (ein Tor). Dabei qualifizierte sich die Schalker U19 für die deutschlandweite Endrunde, in der die Gelsenkirchener im Halbfinale gegen den Erzrivalen Borussia Dortmund ausschieden. Im DFB-Pokal der Junioren kam Malick Thiaw zu zwei Einsätzen und schied im Achtelfinale gegen RB Leipzig aus.

In der Winterpause der Bundesligasaison 2019/20 nahm Thiaw am Trainingslager der Profimannschaft teil[1] und stand Anfang 2020 beim 0:1 gegen den FC Bayern München im DFB-Pokal-Viertelfinale erstmals im Kader.[2] Am 25. Bundesligaspieltag wurde der Abwehrspieler beim 1:1 im Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim kurz vor Schluss für Jonjoe Kenny eingewechselt.[3] Es folgten drei weitere Einwechslungen sowie eine Vertragsverlängerung bis Juni 2024.[4] Zur Saison 2020/21 rückte Thiaw fest in den Profikader auf.[5] Am 30. Oktober 2020 schoss er beim 1:1-Unentschieden im Spiel am 6. Spieltag der Bundesligasaison 2020/21 gegen den VfB Stuttgart mit dem Tor zum 1:0 seinen ersten Treffer in der höchsten deutschen Spielklasse.

Nationalmannschaft

2017 wurde Thiaw für die finnische U17-Nationalmannschaft nominiert,[6] für die er allerdings nicht zum Einsatz kam.

Im März 2021 nominierte Stefan Kuntz den 19-Jährigen in den Kader der deutschen U21-Nationalmannschaft für die U21-Europameisterschaft 2021 in Slowenien und Ungarn, die aufgrund der COVID-19-Pandemie in zwei Teilen stattfindet. Während in der März-Länderspielpause die Vorrunde ausgetragen wurde, findet die K.-o.-Runde nach dem Saisonende von Ende Mai bis Anfang Juni statt. Bei den drei Vorrundenspielen kam der Innenverteidiger hinter Amos Pieper und Nico Schlotterbeck jedoch nicht zum Einsatz. Für die Finalrunde wurde er hingegen nicht nominiert. Ohne ihn wurde die deutsche Mannschaft U21-Europameister.

Weblinks

Einzelnachweise