Mann im Hemd

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Armer Mann im Hemd
Mann im Hemd.JPG
Künstler: Hans Meier
Entstehungsjahr: 1929
Forum: GG-Icon.png Thematisch passender Beitrag in den Gelsenkirchener Geschichten


Stadtteil: Altstadt
    
Lagekarte
Die Karte wird geladen …

Die Spottfigur rechts neben dem früheren Finanzamt Gelsenkirchen-Süd an der Zeppelinallee ist ein Werk von Hans Meier. Hier hatte der Bauunternehmer Wilhelm Stallmann, der Erbauer des großen geklinkerten Gebäudekomplexes auf der Ecke Zeppelinallee / Wittekindstraße, oder seine Architekten Ludwig Schwickert und Otto Prinz, eine geistvolle Idee: Mit einer großen Steinstatue sollte hier ein Steuerzahler als trauriges und bemitleidenswertes Opfer des ein Jahr zuvor nebenan fertiggestellten Finanzamtes gezeigt werden.

Der arme Mann steht im Hemd da, blickt erst zum Finanzamt, zeigt mit dem Finger dorthin und hält seine flache Geldbörse fest in der Hand. Sein magerer Hund springt an ihm hoch.

Quelle

  • Heimatbund Gelsenkirchen - Heft 15: Hildegard Schneiders: Hans Meier und seine Söhne - Die Entdeckung einer vergessenen Bildhauerfamilie.