Manuel Torres

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Manuel Torres

Torres beim Karlsruher SC (2015)
Spielerinformationen
Voller Name Manuel Torres Jiménez
Geburtstag 5. Januar 1991
Geburtsort La Algaba, Spanien
Größe 180 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
2004–2010
2010
Betis Sevilla
FC Villarreal
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2010
2011
2011–2013
2013–2017
2013–2017
2017
2017
2018–
FC Villarreal B
RCD Mallorca B
FC Schalke 04 II
Karlsruher SC
Karlsruher SC II
SpVgg Greuther Fürth
SpVgg Greuther Fürth II
AEL Limassol
2 0(0)

62 0(19)
98 0(14)
1 0(1)
7 0(0)
2 0(0)
1 0(0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 20. Januar 2018

Manuel Torres Jiménez (* 5. Januar 1991 in La Algaba) ist ein spanischer Fußballspieler. Seine bevorzugte Position ist das offensive Mittelfeld.

Karriere

Torres spielte in der Jugend für Betis Sevilla und den FC Villarreal, wo er ab 2010 zum Kader der zweiten Mannschaft gehörte. In der Hinrunde der Saison 2010/11 kam er dort zu zwei Einsätzen in der Segunda División. Zur Rückrunde wechselte er zur zweiten Mannschaft des RCD Mallorca, mit der er in der Segunda División B spielte. Diesen Verein verließ er jedoch bereits ein halbes Jahr später wieder und spielt nun für die zweite Mannschaft des FC Schalke 04,wo er zum Stammspieler avancierte. Aufgrund eines durch Verletzungen dezimierten Kaders stand Torres am 13. April 2013 im Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen im Aufgebot der ersten Mannschaft, kam aber nicht zum Einsatz.

Nach Auslaufen seines Vertrages bei den Schalkern schloss er sich zur Saison 2013/14 dem Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher SC an, bei dem er einen Dreijahresvertrag unterschrieb. Am 16. August 2013 kam er dort zu seinem ersten Einsatz in der 2. Bundesliga, als er beim Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth eingewechselt wurde. Torres' Vertrag beim KSC läuft bis 2018. Sein erstes Tor für die Karlsruher erzielte er am 20. Oktober 2013, dem 11. Spieltag dieser Saison beim 2:2-Unentscheiden im Auswärtsspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Nachdem Torres in der Saison 2016/17 verletzungsbedingt kaum zum Einsatz gekommen war, wechselte er nach dem Abstieg des KSC in die 3. Liga ablösefrei zur SpVgg Greuther Fürth.[1] Dort kam er bei der 0:1-Auswärtsniederlage gegen den SV Darmstadt 98 am 29. Juli 2017, dem 1. Spieltag der Saison 2017/18, zu seinem ersten Einsatz für den neuen Verein, als er in der 80. Spielminute für Marco Caligiuri eingewechselt wurde.[2]

In der Winterpause der Saison 2017/18 schloss er sich dem zyprischen Erstligisten AEL Limassol an.

Spielweise

Torres ist variabel einsetzbar. Er favorisiert die Position im zentralen offensiven Mittelfeld (Zehner), kann aber auch im rechten Mittelfeld oder als Rechtsaußen eingesetzt werden. Seine größte Stärke ist seine enorme Geschwindigkeit. Daneben besticht Torres mit einer sehr hohen Ausdauer und Laufstärke.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Nächster Neuzugang: Manuel Torres auf transfermarkt.de, abgerufen am 10. Juni 2017.
  2. Zwei Kapitäne sorgen für Darmstadts Sieg, Spielbericht auf kicker.de, abgerufen am 3. August 2017.