Martin Fraisl

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Martin Fraisl

Martin Fraisl (2016)
Spielerinformationen
Geburtstag 10. Mai 1993
Geburtsort Österreich
Größe 187 cm
Position Torwart
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
0000–2010
2010–2012
2012–2013
2013–2014
2014–2016
2014–2015
2016–2018
2018–2019
2019–2020
2021
2021–
SU Wolfsbach
USC Seitenstetten
SV Sierning
Wiener Sportklub
SC Wiener Neustadt
Wiener Sportklub
Floridsdorfer AC
FC Botoșani
SV Sandhausen
ADO Den Haag
FC Schalke 04
?
?
25 (0)
21 (0)
1 (0)
29 (0)
62 (1)
15 (0)
45 (0)
15 (0)
0 (0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 16. Mai 2021

Martin Fraisl (* 10. Mai 1993) ist ein österreichischer Fußballtorwart.

Karriere

Fraisl begann seine Karriere bei der SU Wolfsbach. Nachdem er beim USC Seitenstetten und beim SV Sierning gespielt hatte, wechselte er 2013 zum Wiener Sportklub. 2014 wechselte er zum Bundesligisten SC Wiener Neustadt, blieb jedoch noch ein Jahr beim Sportklub. Nach dem Leih-Ende waren jedoch die Niederösterreicher in die zweite Liga abgestiegen. Sein Profidebüt gab er am 1. Spieltag 2015/16 gegen den SC Austria Lustenau. Im Jänner 2016 wechselte er zum Ligakonkurrenten Floridsdorfer AC. Er unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende.[1]

Im Mai 2018 erzielte der Torwart seinen ersten Treffer in der zweithöchsten Spielklasse, als er am 34. Spieltag der Saison 2017/18 gegen die Kapfenberger SV in der Nachspielzeit das Tor zum 3:3-Endstand erzielte.

Nach der Saison 2017/18 verließ er den FAC und nahm am VdF-Camp teil.[2] Im Juli 2018 wechselte er nach Rumänien zum Erstligisten FC Botoșani und wurde am Saisonende mit dem Verein Tabellenachter.

Zur Saison 2019/20 sicherte sich der deutsche Zweitligist SV Sandhausen, bei dem er einen bis Juni 2022 laufenden Vertrag erhielt, die Dienste des Torhüters.[3] Bei Sandhausen konnte er sich prompt durchsetzen und verpasste kein einziges Saisonspiel. Lediglich am letzten Spieltag verpasste er seine einzige Saisonminute, als er gegen den Hamburger SV in der 89. Minute durch Rick Wulle ersetzt wurde, damit dieser noch zu einem Saisoneinsatz kam.

Die Saison 2020/21 begann er als Stammtorhüter beim SV Sandhausen, verlor seinen Stammplatz jedoch am elften Spieltag an Rick Wulle. Am 21. Dezember 2020 wurde Fraisl nach einem Vorfall in der Vorbereitung für das Spiel gegen Holstein Kiel mit sofortiger Wirkung freigestellt. Eine Woche später wurde schließlich auch sein Vertrag beim SV Sandhausen aufgelöst.[4] Daraufhin wechselte er im Jänner 2021 in die Niederlande zum Erstligisten ADO Den Haag.[5] In Den Haag kam er zu 15 Einsätzen in der Eredivisie, aus der der Klub zu Saisonende allerdings abstieg. Daraufhin verließ er den Verein nach einem halben Jahr wieder.


Zur Saison 2021/22 wechselte Fraisl ein zweites Mal nach Deutschland und schloss sich dem Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 an, bei dem er einen bis Juni 2022 laufenden Vertrag erhielt. Er ist hinter Ralf Fährmann und seinem Landsmann Michael Langer als dritter Torwart eingeplant. [6]

Privates

Wie sein persönliches Vorbild, der Skirennfahrer Hermann Maier, fuhr Fraisl selbst lang Ski und kam mit 16 Jahren erst recht spät zum Fußball.[7] Er hat erfolgreich seine Matura-Prüfungen abgelegt und studiert neben seiner Tätigkeit als Profifußballer Sportmanagement.[7] Seit 2020 ist er Vater einer Tochter.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Martin Fraisl verstärkt den FAC fac.at, am 12. Jänner 2016, abgerufen am 12. Jänner 2016
  2. VdF-Camp: Die Teilnehmer fanreport.com, am 21. Juni 2018, abgerufen am 23. Juni 2018
  3. Sandhausen verpflichtet Martin Fraisl svs1916.de, am 4. Juni 2019, abgerufen am 4. Juni 2019
  4. SV Sandhausen und Martin Fraisl lösen Vertrag auf svs1916.de, am 28. Dezember 2020, abgerufen am 28. Dezember 2020
  5. Oostenrijkse keeper Martin Fraisl (27) naar ADO Den Haag adodenhaag.nl, am 20. Jänner 2021, abgerufen am 20. Jänner 2021
  6. Martin Fraisl komplettiert Schalkes Torhüter-Trio
  7. 7,0 7,1 kicker Sportmagazin, Ausgabe 93/2019, S. 37