Matija Nastasić

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Matija Nastasić

Matija Nastasić (2019)
Spielerinformationen
Geburtstag 28. März 1993
Geburtsort Valjevo, Jugoslawien
Größe 188 cm
Position Innenverteidiger
Vereine in der Jugend
0000–2010 FK Partizan Belgrad
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2010–2011
2010–2011
2011–2012
2012–2015
2015-2021
2021-
FK Partizan Belgrad
→ Teleoptik Zemun (Leihe)
AC Florenz
Manchester City
FC Schalke 04
AC Florenz
0 (0)
21 (0)
26 (2)
34 (1)
122 (1)
0 (0)
Nationalmannschaft2
2009–2010
2010–2011
2011–2013
2012–
Serbien U-17
Serbien U-19
Serbien U-21
Serbien
9 (2)
3 (0)
6 (1)
29 (0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 24. Mai 2020
2Stand: 10. Februar 2020

Matija Nastasić (* 28. März 1993 in Valjevo, Jugoslawien) ist ein serbischer Fußballspieler. Er ist serbischer Nationalspieler.

Vereinskarriere

Anfänge in Serbien

Matija Nastasić durchlief die bekannten Jugendmannschaften des serbischen Spitzenvereins Partizan Belgrad. Um Spielpraxis zu bekommen wurde der junge Innenverteidiger für ein Jahr zum serbischen Zweitligisten Teleoptik Zemun verliehen. Nach diesem Engagement verließ er Partizan und wechselte zum italienischen Klub AC Florenz.

AC Florenz

Nastasić machte sein erstes Pflichtspiel für seinen neuen Arbeitgeber in der Coppa Italia am 21. August 2011 beim 2:1-Sieg gegen AS Cittadella. Florenz schied erst gegen den AS Rom im Achtelfinale aus. Sein erstes Spiel in der Serie A machte am 11. September, dem 2. Spieltag, daheim gegen den FC Bologna. Florenz siegte mit 2:0. Im folgenden Spiel gegen Udinese Calcio verbrachte er lediglich auf der Reservebank und kam nicht zum Einsatz. Am 4. Spieltag kam er gegen den FC Parma nur zu einem Kurzeinsatz. Bis zum 11. Spieltag spielte Nastasić keine einzige Minute mehr, bis er gegen Chievo Verona zum Einsatz kam. Danach avancierte er allerdings zum Stammspieler. Sein erstes Ligator für die Italiener erzielte er beim 2:0-Sieg gegen den AC Cesena, es folgte ein weiterer Treffer beim 2:2 gegen den FC Parma. Die zwei letzten Spiele der Serie A verpasste er aufgrund einer Knieverletzung. Rückblickend setzte sich NAstasić erst ab dem 11. Spieltag dauerhaft in Florenz durch, konnte dann seine Leistung konstant gut abrufen und rückte in das Blickfeld mehrerer Spitzenclubs. Dennoch belegte der AC Florenz nur Platz 13 in der Abschlusstabelle.

Matija Nastasić

Manchester City

Im August 2012 verpflichtete Manchester City den Innenverteidiger für eine Ablösesumme in Höhe von 15,2 Millionen Pfund. Dazu wechselte noch Stefan Savić, der zuvor ebenfalls von Partizan kam, nach Florenz. Der Verteidiger steht seit dem 31. August 2012 bei Manchester City unter Vertrag. In England konnte er sich unter Roberto Mancini einen Stammplatz erkämpfen und galt mit 20 Jahren als eines der größten Abwehrtalente im derzeitigen Weltfußball.[1] Sein erstes Ligaspiel machte er am 29. September 2012 beim 1:2 Sieg gegen den FC Fulham. Am 5. Januar 2013 machte er gegen den FC Watford sein erstes FA Cup-Spiel. In diesem Wettbewerb schied man erst im Finale aus. Sein erstes UEFA Champions League Spiel bestritt Nastasić am 18. September 2012 bei der 3:2-Niederlage gegen Real Madrid. Manchester City schied nach der Gruppenphase aus. Er war sowohl in der Spielzeit 2012/13 als auch 2013/14 Stammspieler und konnte 2014 die englische Meisterschaft feiern. Allerdings verpasste er viele Spiele in der Meistersaison aufgrund einer Knieverletzung. In der Champions League Saison 2013/14 schied man erst im Achtelfinale gegen den FC Barcelona aus. Unter Manuel Pellegrini spielte Nastasić allerdings keine Rolle mehr in der Kaderplanung und kam lediglich einmal im Community Shield zum Einsatz.

FC Schalke 04

Am 12. Januar 2015 gab der FC Schalke 04 seinen Wechsel auf Leihbasis zum Bundesligisten aus Gelsenkirchen bekannt. Nastasić feierte sein Pflichtspieldebüt beim Rückrundenauftakt der Saison 2014/15. Im März 2015 wurde Nastasić für 9,5 Millionen Euro fest verpflichtet und mit einem Vertrag bis zum 30. Juni 2019 ausgestattet. Am Ende der Saison standen 16 Pflichtspiele zu Buche. Zur Saison 2015/16 bildete er mit Joel Matip die Innenverteidigung der Schalker, da Benedikt Höwedes verletzungsbedingt fehlte. Am 15. August 2015 zog er sich im Liga-Spiel gegen Werder Bremen einen Achillessehnenriss zu und fiel für den Rest der Saison aus. Sein Comeback in der Liga gab er erst am 9. September 2016, dem 2. Spieltag der folgenden Saison 2016/17, bei der 0:2-Niederlage gegen den FC Bayern München. In der Folge konnte er sich erneut in der Schalker Innenverteidigung etablieren, wurde aber immer wieder von kleineren Verletzungen zurückgeworfen, kehrte nach seiner Genesung aber zumeist gleich wieder in den Spieltagskader zurück. Am 12. April 2019, dem 29. Spieltag der Saison 2018/19, erzielte Nastasić beim 1:1 gegen den 1. FC Nürnberg in seinem 87. Ligaspiel für Schalke seinen ersten Bundesligatreffer.

Sein Vertrag lief bis 30. Juni 2022. Am 21. August 2021 wechselte er wieder zum AC Florenz.

Nationalmannschaft

2009 bestritt er sein erstes Länderspiel für die U-17 Serbiens. 2010 debütierte er für die U-19, wurde aber bereits 2011 für den Kader der U-21 eingeplant. Dort verpasste man die Qualifikation für die U-21-Fußball-Europameisterschaft 2013 in Israel erst in den Playoff-Spielen gegen England.

Im Freundschaftsspiel gegen Zypern am 29. Februar 2012 gab Nastasić sein Länderspieldebüt in der serbischen Nationalmannschaft.

Erfolge

Verein

Manchester City (2012–2015)
  • Englischer Meister: 2014
  • League Cup: 2014

Spielweise

Der 187 cm große Linksfuß gilt als spielintelligenter, zweikampfstarker Abwehrspieler und wird in Serbien aufgrund seiner Spielweise als Nachfolger Nemanja Vidić gehandelt.[2] Nastasić kann dank seiner Technik und Geschwindigkeit auch als Außenverteidiger agieren und kann spieleröffnende Pässe spielen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Süddeutsche Zeitung: Zugang Matija Nastasić "Ich weiß alles über Schalke", abgerufen am 16. Januar 2015.
  2. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens sport1 wurde kein Text angegeben.