Max Arendt

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Max Arendt, vollständiger Name Max Charles Alfrede Arendt (* 23. Juni 1866 in Berlin, † 20. Juli 1944 in Meinerzhagen) war ein deutscher Architekt.

Max Arendt war von 1907 bis 1929 Stadtbaurat und Leiter des Hochbauamtes der Stadt Gelsenkirchen und war vorher in Mönchengladbach tätig. 1919/1920 sind nach seinen Plänen die Siedlung Haus Leithe mit den Straßen Wedelstaedtstraße, Arendtstraße sowie Teilen der heutigen Schwarzbachstraße und Mühlenbruchstraße endstanden.

Arendt war 1927 in der Bismarckstraße 175 gemeldet[1].

Bauten unter seiner Leitung (unvollständige Liste)

Veröffentlichungen

Literatur

  • Deutschlands Städtebau: Gelsenkirchen - erschienen 1922 im Dari Verlag, Berlin-Halensee
  • Monographien deutscher Städte - erschienen 1927 im Deutschen Kommunal-Verlag, Berlin.Friedenau

Einzelnachweise