Max Jansen

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Maximilian Jansen
Spielerinformationen
Geburtstag 26. Mai 1993
Geburtsort Datteln, Deutschland
Größe 177 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
0000–2004
2004–2008
2008–2012
FC Rhade
FC Schalke 04
VfL Bochum
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2012–2014
2014–16
2016–2019
2016–2019
2019
2019–2021
2021–
VfL Bochum II
Hallescher FC
SV Sandhausen
SV Sandhausen II
Royal Excelsior Virton
MSV Duisburg
FSV Zwickau
77 (1)
57 (0)
33 (0)
4 (0)
1 (0)
40 (1)
15 (0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 18. Mai 2022

Maximilian „Max“ Jansen (* 26. Mai 1993 in Datteln) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere

Der gebürtige Dattelner spielte in der Jugend zunächst für den FC Rhade in Dorsten-Rhade, wo er auch aufwuchs. Ab 2004 wurde er für vier Jahre beim FC Schalke 04 ausgebildet, bevor er 2008 zum VfL Bochum wechselte. 2008 wechselte er zum VfL Bochum. Bis 2012 spielte er in den Jugendmannschaften des VfL Bochum. Ab Januar 2012 wurde er außerdem in dem in der Fußball-Regionalliga West spielenden Reserveteam eingesetzt. In diesem erarbeitete er sich schnell einen Stammplatz. Im Sommer 2014 unterschrieb er einen Zweijahresvertrag beim Drittligisten Hallescher FC. Zuvor hatte er die Verantwortlichen in einem einwöchigen Probetraining von sich überzeugen können.[1] Beim HFC konnte er sich sofort im zentralen Mittelfeld etablieren. Zum Saisonbeginn 2016/17 wechselte er zum Zweitligisten SV Sandhausen, dort erhielt er einen Vertrag über drei Jahre.

Zur Saison 2019/20 ging Jansen nach 33 Ligaspielen für Sandhausen nach Belgien zum Zweitligaaufsteiger Royal Excelsior Virton.[2]

Bereits nach dem dritten Spieltag verließ der Mittelfeldspieler den Klub wieder und ging zurück nach Deutschland, wo er beim in die 3. Liga abgestiegenen MSV Duisburg einen bis Juni 2021 gültigen Vertrag unterzeichnete.[3] Sein erstes Tor für Duisburg erzielte er am 10. Juni 2020 beim Duisburger 3:1-Auswärtssieg auf dem Betzenberg in Kaiserslautern. In der Saison 2019/20 kam er auf insgesamt 23 Drittligaeinsätze. In der Saison 2020/21 folgten 17 weitere Drittligaeinsätze.

Von Juli bis Ende August 2021 war er vereinslos. Zum Beginn der Saison 2021/22 hielt er sich als Gastspieler beim Trainingslager des SV Darmstadt 98 statt, weil er Cheftrainer Torsten Lieberknecht kannte. Am letzten Tag des Sommertransferfensters wechselte er zum Ligakonkurrenten FSV Zwickau. [4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Jansen unterschreibt beim HFC auf kicker.de, 1. Juli 2014; abgerufen am 10. November 2014
  2. Maximilian Jansen, un médian allemand, à Virton. L'Avenir, 18. Juni 2019, abgerufen am Tage darauf. (französisch)
  3. Max Jansen wird ein Zebra, msv-duisburg.de, abgerufen am 2. September 2019
  4. Jansen schließt sich Zwickau an auf kicker.de vom 31. August 2021