Nassim Boujellab

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nassim Boujellab
Spielerinformationen
Geburtstag 20. Juni 1999
Geburtsort Hohenlimburg, Deutschland
Größe 181 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
2004–2009
2009–2014
2014–2018
ASSV Letmathe 1898
FC Iserlohn 46/49
FC Schalke 04
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2018–2020
2019–
2021–
FC Schalke 04 (U23)
FC Schalke 04
→ FC Ingolstadt 04 (Leihe)
11 0(5)
30 0(1)
0 0(0)
Nationalmannschaft


2018
2020–
Marokko U17
Marokko U20
Marokko U23
Marokko
3 0(0)
2 0(0)
2 0(0)
1 0(0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 25. Juli 2021

Nassim Boujellab (* 20. Juni 1999 in Hohenlimburg) ist ein deutsch-marokanischer Fußballspieler.

Laufbahn

Als Fünfjähriger hatte Boujellab beim ASSV Letmathe im Iserlohner Stadtteil Letmathe mit dem Fußballspielen begonnen und wechselte als Zehnjähriger zu den Sportfreunde Oestrich-Iserlohn, die zwei Jahre später mit dem TuS Iserlohn zum FC Iserlohn 46/49 fusionierten. Weitere zwei Jahre später erfolgte als 15-Jähriger der Wechsel in die Jugendabteilung des FC Schalke 04, die sogenannte Knappenschmiede. Im November 2014 debütierte er für die Schalker U-17-Mannschaft in der B-Junioren-Bundesliga, als er am zehnten Spieltag der Saison 2014/15 gegen den SC Paderborn 07 in der 60. Minute für Abdurrahman Hatap eingewechselt wurde. Bis Saisonende kam der eigentlich für die Schalker U-16-Mannschaft aktive Boujellab noch zu vier weiteren Einsätzen für die älteren B-Junioren der Schalker.

Zur Saison 2015/16 rückte er schließlich fest in deren Kader auf. Im September 2015 erzielte er bei einem 3:0-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach sein erstes Tor in der B-Junioren-Bundesliga. Insgesamt kam er in jener Spielzeit zu 24 Einsätzen, in denen er elf Tore erzielte. Zur Saison 2016/17 wurde er in den Kader der A-Junioren der Schalker übernommen. Für diese kam er im August 2016 gegen Rot-Weiß Oberhausen zu seinem ersten Einsatz in der A-Junioren-Bundesliga. Seinen ersten Treffer für die U-19-Mannschaft erzielte er, wie schon in der B-Jugend, im September 2016 bei einem 2:0-Sieg gegen Mönchengladbach. Bis Saisonende kam er zu 23 Einsätzen, in denen er zwei Tore erzielte. Als Vizemeister der Staffel West nahm er mit den Gelsenkirchenern an der Meisterschafts-Endrunde teil, bei der man im Halbfinale allerdings am FC Bayern München im Elfmeterschießen scheiterte.

In der Saison 2017/18 absolvierte Boujellab 19 Spiele in der A-Junioren-Bundesliga und erzielte dabei fünf Tore. In dieser Spielzeit wurde er mit Schalke Meister der Staffel West und nahm somit erneut an der Endrunde teil. Nachdem man im Halbfinale die TSG 1899 Hoffenheim besiegt hatte, Boujellab erzielte sowohl im Hin- als auch im Rückspiel jeweils ein Tor, verlor man das Finale gegen Hertha BSC.

Den Verantwortlichen der Schalker Profimannschaft waren seine Leistungen nicht verborgen geblieben und so nahm Boujellab mit der Bundesligamannschaft im Juli 2018 an einer China-Reise teil und kam dort auch bei den beiden Testspielen zum Einsatz. Den Ligaalltag bestritt er jedoch mit der zweiten Mannschaft des FC Schalke in der fünftklassigen Oberliga Westfalen. Im August 2018 debütierte er für Schalke II in der Liga, als er am ersten Spieltag gegen Westfalia Herne in der Startelf stand und in der 82. Minute durch Berkan Firat ersetzt wurde. In jenem Spiel, das Schalke mit 4:1 gewann, erzielte Boujellab die Treffer zum 2:1- und zum 3:1-Zwischenstand. Im November 2018 kam er zu zwei Einsätzen für die Schalker U-19-Mannschaft in der UEFA Youth League.

Nach 19 Einsätzen für die Oberligamannschaft spielte Boujellab bei einem Testspiel der Schalker Profimannschaft beim FC Sevilla und konnte hierbei Trainer Huub Stevens überzeugen, sodass er beim folgenden Bundesligaspiel am 31. März 2019 bei Hannover 96 in der 79. Minute für Suat Serdar eingewechselt wurde. Drei Tage später stand er beim mit 0:2 verlorenen Viertelfinal-Spiel im DFB-Pokal gegen Werder Bremen erstmals in der Startaufstellung, ehe er in der 68. Minute durch Mark Uth ersetzt wurde.

Am 6. April 2019 wurde Boujellab mit einem Profivertrag bis zum 30. Juni 2022 ausgestattet.

Am 25. Juli 2021 wurde sein Vertrag bei den Königsblauen bis zum Ende der Spielzeit 2022/2023 verlängert und anschließend für die Saison 2021/2022 an den FC Ingolstadt 04 ausgeliehen.

Nationalmannschaft

Boujellab absolvierte im Oktober 2018 seine ersten beiden Spiele für die marokkanische U-23-Auswahl. Zuvor hatte er bereits für die marokkanische U-19-Mannschaft gespielt.[1] Im Oktober 2020 debütierte er in der marokkanischen A-Nationalmannschaft.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Nassim Boujellab beißt sich durch ikz-online.de, am 24. Juni 2017, abgerufen am 4. April 2019
  2. ruhrnachrichten.de: Doppelter Grund zur Freude für Schalke-Spieler Nassim Boujellab (11. Oktober 2020), abgerufen am 15. Oktober 2020