Platz am Schalthaus

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
(Weitergeleitet von Platz am Schalterhaus)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Straße in Gelsenkirchen

Platz am Schalthaus

Hausnummern (ungerade): 1 - Ende
Hausnummern (gerade): 2 - Ende
Stadtteil: Bulmke-Hüllen
Postleitzahl: 45888
Bevölkerung
(Stand 31.12.2020 • Quelle: Stadt Gelsenkirchen )
Einwohner dieser Straße: 0
davon weiblich: 0
Lagekarte
 
Die Karte wird geladen …


Der Platz am Schalthaus ist ein unbewohnter Platz in Gelsenkirchen. Er liegt im Stadtteil Bulmke-Hüllen.

Der Platz im Dezember 2010
Skatepark Schalkerverein

Der Platz am Schalthaus wurde auf dem ehemaligen Geländes des Schalker Vereins angelegt und wurde in der Zeit der Anlegung zunächst als Bastionsplatz bezeichnet.

Bis zur Stilllegung 1982 war der ”Schalker Verein” das zentrale Element der städtebaulichen Entwicklung des Ortsteils Bulmke-Hüllen. 1991 wurde die Fläche zum Ankauf durch den Grundstücksfonds Ruhr angemeldet. Der Grundstücksfonds NRW erwarb 1996 von der Thyssen Guss AG die westlichen Teilbereiche des Gründstücks.

Die neue Einfahrt in das Gebiet wird von einer Reihe Säuleneichen begleitet, die von weitem wie ein Ausrufungszeichen auf das Entrée aufmerksam macht. Eine schräge Ziegelmauer mit vorgelagerter Rampe markiert die neue Bastion, bildet die Basis für den Platz. Eine Rampe führt barrierefrei nach oben. Eine großzügige Treppe verbindet den 2010 fertiggestellten Platz von der Verlängerung der Wildenbruchstraße aus. Der Mittelpunkt auf dem Platz ist die ehemalige Elektrozentrale (Schalthaus) des Schalker Vereins, die seit 2005 auf der Denkmalliste der Stadt steht.

2009/2010 entstand vor dem ehemaligen Erz-/Koks-Hochbunker die Freizeitlandschaft Schalker Verein, in der am 28. Mai 2013 der Skatepark Schalkerverein eröffnet wurde.

Weblinks

GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum
GG-Icon.png Thematisch passender Beitrag in den Gelsenkirchener Geschichten