Reinhold Lange

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dr. Reinhold Lange (* 19. Juli 1930 in Iserlohn , † 20. Mai 2019 in Herzlake) war Direktor des Kunstmuseum Gelsenkirchen.

Leben

Lange studierte Frühgeschichte, Archäologie und byzantische Kultur in Tübingen, Bonn, Kassel und Mainz und forschte danach neun Jahre lang als Kunsthistoriker in Athen und veröffentlichte Fachbücher.

1971 wurde er Direktor am Kunstmuseum Gelsenkirchen in Buer. Sichten, ordnen und aufarbeiten der naturkundlichen und antiken Sammlung gehörte zunächst zu seinen Aufgabe. Er baute die Kunstsammlung des 19. und 20. Jahrhunderts und die kinetische Sammlung auf. Weil die Archive aus allen Nähten platzten und der Ausstellungsraum in der Alten Villa begrenzt war, forcierte Lange den Neubau eines Kunstmuseums an der Horster Straße.

Lange lebte in der Kurt-Schumacher-Straße 380 [1] und nach 22 Jahren als Kunstdirektor trat er 1993 in den Ruhestand.

Reinhold Lange verstarb am 20. Mai 2019 im Alter von 89 Jahren in seiner späteren Wahlheimat Herzlake im Emsland.

Quelle

Einzelnachweise

  1. Adressbuch Gelsenkirchen 1974