Robert-Schmidt-Straße

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Straße in Gelsenkirchen

Robert-Schmidt-Straße

ehemaliger Name: ursprünglich Moltkestraße, Admiral-Scheer-Straße
Hausnummern (ungerade): 1 - Ende
Hausnummern (gerade): 2 - Ende
Stadtteil: Rotthausen
Postleitzahl: 45884
Bevölkerung
(Stand 31.12.2020 • Quelle: Stadt Gelsenkirchen )
Einwohner dieser Straße: 201
davon weiblich: 99
Lagekarte
 
Die Karte wird geladen …


Die Robert-Schmidt-Straße ist eine Straße in Gelsenkirchen. Die Robert-Schmidt-Straße beginnt im Stadtteil Rotthausen mit der Hausnummer 1 bzw. 2.

Geschichte

1927 bis 1928 baute die DELOG durch den Architekten Otto Siepenkothen aus Essen 5 Blocks an der Robert-Schmidt-Straße und am Grüner Weg. Diese Maßnahme sollte Teil eines größeren Bauvorhabens sein, das dann aber nicht realisiert wurde.

Namensdeutung

Die Straße wurde nach Robert Schmidt Wikipedia-Link benannt. Schmidt war Bauingenieur, Stadtplaner und Baubeamter sowie der erster Verbandsdirektor des Siedlungsverbandes Ruhrkohlenbezirk.

Ursprünglich hieß die Straße Moltkestraße[1], danach wurde sie in Robert-Schmidt-Straße umbenannt. Während der NS-Zeit hieß sie dann Admiral-Scheer-Straße und sollte an Reinhard Scheer Wikipedia-Link, einen deutschen Marineoffizier erinnern. Nach dem 2.Weltkrieg erhielt sie dann wieder die Bezeichnung Robert-Schmidt-Straße.

Quelle

Dokumentation von Werkssiedlungen in Gelsenkirchen von Beginn der Industriealisierung bis 1933, Herausgeber Stadt Gelsenkirchen 1980

Einzelnachweise

  1. Stadtplan 1920