Rudolf Majer-Finkes

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rudolf Majer-Finkes (* 13. Dezember 1942 in Mainz, † 7. April 2022) war ein deutscher Fotograf.

Rudolf Majer-Finkes und Ehefrau Marta in Mayrhofer 2010

Leben

Rudolf Majer-Finkes wurde 1942 in Mainz geboren, wuchs aber in Gelsenkirchen auf; er war der Enkel des Fotografen Max Majer.

Majer-Finkes, der später in Wanne-Eickel lebte, absolvierte zunächst eine Ausbildung als Industriefotograf bei den Rheinstahl-Eisenwerken in Gelsenkirchen. Danach studierte er ab 1959 an der Essener Folkwang Schule und wurde Schüler des bekannten Fotografen Prof. Otto Steinert. In Hannover fotografierte Rudolf Majer-Finkes seine erste Theaterinszenierung, und zwar die westdeutsche Erstaufführung von Brechts „Die Rundköpfe und die Spitzköpfe“. Ab 1966 arbeitete Majer-Finkes bis 2008 als Theaterfotograf am Musiktheater im Revier.

Rudolf Majer-Finkes war auch der zeitgenössischen Kunst sehr verbunden. Er eröffnete 1967 sein Atelier an der Hauptstraße 1 in der Altstadt und stellte Werke junger und bekannter Künstler aus.

Seit den 1980er Jahren bekam er zudem Aufträge von benachbarten Theaterbühnen. Er fotografierte u.a. Inszenierungen am Grillo-Theater und am Aalto-Theater in Essen. Anschließend bekam er auch Aufträge von den Ruhrfestspielen Recklinghausen.

Rudolf Majer-Finkes kooperierte als Theaterfotograf jahrelang mit dem Ballett Schindowski in Gelsenkirchen.

2003 gestaltete er den fotografischen Teil des Buches "Mein Bernd-Schindowski-Fotoalbum", das als Online-Feuilleton vom Online Musik Magazin OMM vorgestellt wurde.

Veröffentlichung

Weblinks

GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum