Straßenumbenennungen

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vorwort

Bei den Eingemeindungen der früher selbständigen Gemeinden Schalke, Ückendorf (1903) sowie Rotthausen (1924) und durch die Vereinigung der Städte Gelsenkirchen und Buer sowie der Landgemeinde Horst-Emscher zur Großstadt Gelsenkirchen-Buer zum 1. April 1928 wurde es notwendig, Straßenumbenennungen in allen Stadtteilen vorzunehmen, damit die Straßenbezeichnungen eindeutig waren. Während der Zeit des Nationalsozialismus sind wiederum Straßen von dem herrschenden Regime umbenannt worden, die nach dessen Ende wieder eine neue Straßenbezeichnung bekamen.

Umbenannte Straßen

(unvollständige Liste)

Verschwundene und aufgegebene Straßen

Im Laufe der Jahrzehnte gab es immer wieder Straßen, die aus verschiedenen Gründen aufgegeben und im Stadtbild "verschwunden" sind. Das Projekt versucht anhand von alten Stadtplänen und Adressbüchern, Licht ins Dunkel dieser Straßen zu bringen.

Diese Straßen findest ihr jetzt hier:Liste verschwundene und aufgegebene Straßen

Quelle

  • Adressbücher der Stadt Gelsenkirchen von 1927 und 1939