Theodor-Heuss Realschule

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Theodor-Heuss Realschule entstand aus der Realschule für Jungen an der Röckstraße und lief im Jahr 1992 mit dem Jahrgang 1986 aus. Zukünftige Realschüler wurden ab 1987 an die Realschule an der Mühlenstraße verwiesen. Heute befindet sich in den Gebäuden die Gesamtschule Buer-Mitte.

Neben dem Klassentrakt gab es einen naturwissenschaftlich-künstlerischen Bereichstrakt, eine recht große Aula, einen Pausenkeller, in dem auch der Hausmeister Kakao, Milch und Brötchen verkaufte, sowie zwei Sporthallen (eine davon wurde in den 80er Jahren neu errichtet) und zwei Klassenzimmer in einem Behelfsgebäude (Baracke).

Die Schulklassen waren oft dreizügig.

Vom Pausenhof aus sah man damals die ehemalige Feuerwache, die an der Straße Am Spritzenhaus lag, sowie die damalige Hauptschule an der Röckstrasse, deren Gebäude auch in die Gesamtschule Buer-Mitte eingegliedert wurden.

Weblink

GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum