Weihnachtsmärkte

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Traditionsgemäß werden in der Vorweihnachtszeit (Advent) in Gelsenkirchen mehrere Weihnachtsmärkte abgehalten. Die größten davon finden in den beiden Haupteinkaufsstraßen, das sind in der Altstadt die Bahnhofstraße und in Buer die Hochstraße, statt.

Altstadt

Der Weihnachtsmarkt in der City wird veranstaltet von der City Initiative Gelsenkirchen e.V. Verteilt vom Bahnhofsvorplatz, bis über die gesamte Bahnhofstraße, erstreckt sich das vorweihnachtliche Gelsenkirchen in der Innenstadt. Für eine stimmungsvolle Beleuchtung zu dem Weihnachtsmarkt in der City steht ein 13 Meter hoher beleuchteter Weihnachtsbaum auf dem Bahnhofsvorplatz. Der Weihnachtsmarkt in Gelsenkirchen hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit dazugewonnen. Neue Stände, vielfältigeres Warenangebot, stimmungsvolle Atmosphäre und umfangreiches Bühnen- und Kinderprogramm haben ihren Teil dazu beigetragen. Entlang der Einkaufsstraßen befinden sich die geschmückten und beleuchteten Tannenbäume und Weihnachtsbuden.

2017 präsentieren sich 44 Aussteller auf dem Weihnachtsmarkt. Darunter finden sich neben den seit vielen Jahren bekannten Stammhändlern auch wieder neue Händler. Zur Dekoration der Bahnhofstraße hat die Stadtmarketing Gesellschaft Gelsenkirchen (SMG) 440 Weihnachtsbäume gekauft. Auch der "Blaue Baum“ der City Initiative Gelsenkirchen leuchtet wieder auf seinem Stammplatz auf dem Neumarkt. Im Kinderzelt nebenan gibt es während der Woche, täglich kostenlose Bastelangebote und vieles mehr. Rund 20 Kunsthandwerker werden während der Dauer des Weihnachtsmarktes abwechselnd ihre in der überwiegenden Zahl selbst hergestellten Produkte anbieten. Dabei reicht das Spektrum zum Beispiel von schönem Schmuck über selbstgemalte Bilder, handgefertigte Kunstobjekte, Weihnachtsdekoration bis hin zu Strick- oder Häkelwaren und vielem mehr.

Buer

In Buer wird der Weihnachtsmarkt von der Werbegemeinschaft Buer e. V. veranstaltet. Er erstreckt sich über die gesamte Hochstraße vom Goldbergplatz bis zum Dom. Besonders beliebt bei den kleinen Besuchern ist die nostalgische Märchenwelt mit den großen Figuren.

Weitere Märkte

Neben den großen Märkten gibt es noch weitere kleinere Märkte, die alle einen Besuch wert sind und sich über das Stadtgebiet verteilen. Sie finden in den Stadtteilen Bismarck, auf dem Gelände vom Musikprobenzentrum Consol4, in Ückendorf, im Pestalozzihain, in Horst auf dem Josef-Büscher-Platz sowie im Schloß Horst, in Beckhausen auf Hof Holz und in der Siedlung Tossehof in Bulmke-Hüllen, statt. In Buer findet zusätzlich noch ein dreitägiger Markt auf dem St.-Urbanus-Kirchplatz statt.

Die großen Weihnachtsmärkte sind gewöhnlich bis einen Werktag vor Heiligabend geöffnet, während die kleineren Märkte an festen Terminen stattfinden, in der Regel an Wochenenden.

Weblinks

GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum (Altstadt)
GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum (Buer)
GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum (Bismarck)
GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum (Schloß Horst)
GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum (Ückendorf)
GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum (Auf Schalke)