Werner Vollack

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Werner Vollack
Vollack.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 24. März 1955
Geburtsort Duisburg, Deutschland
Größe 184 cm
Position Torwart
Vereine in der Jugend
–1973 TuRa 88 Duisburg
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1973–1974
1974–1976
1976–1979
1980–1982
1982–1987
1987–1988
1988–1990
1990–1992
TuRa 88 Duisburg
KFC Uerdingen 05
Eintracht Trier
Stuttgarter Kickers
FC Bayer 05 Uerdingen
FC 08 Homburg
FC Schalke 04
Schwarz-Weiß Essen

6 (0)
96 (0)
88 (0)
169 (0)
16 (0)
36 (0)
Nationalmannschaft
1987 Olympiamannschaft (1984/1988) 3 (0)
Stationen als Trainer
2007–2009
2012–2013
Preussen Krefeld (Co-Trainer)
Preussen Krefeld

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Werner Vollack (* 24. März 1955 in Duisburg) ist ein ehemaliger deutscher Fußballtorwart.

Karriere

Der 1,84 m große Torwart absolvierte in den Jahren 1974 bis 1990 insgesamt 150 Spiele in der Fußball-Bundesliga und 260 Spiele in der Zweiten Liga. Mit Bayer 05 Uerdingen erlebte Vollack seine sportlich erfolgreichste Zeit mit dem Bundesligaaufstieg 1983, dem Sieg im DFB-Pokal 1985 sowie den Europapokalspielen im Cup der Pokalsieger 1985/86. Er gehört zur Mannschaft, der das Wunder von der Grotenburg gelang, bei dem Dynamo Dresden mit 7:3 bezwungen wurde. In den Halbfinalspielen scheiterte Werner Vollack mit Bayer 05 an Atletico Madrid, doch in der spanischen Presse wurde er aufgrund seiner starken Leistung »El Milagro« (Das Wunder) genannt. Von 1988 bis 1990 absolvierte Vollack 36 Spiele für den FC Schalke 04 in der 2. Bundesliga.

Für die Fußball-Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko wurde er von Franz Beckenbauer als 4. Torhüter auf Abruf nominiert.

Er spielte zudem für die B-Nationalmannschaft und die deutsche Olympiaauswahl.

Nach der Karriere

Nach seinem verletzungsbedingten Karriereende, unter anderem musste Vollack ein künstliches Kniegelenk eingesetzt werden, erwarb Vollack die Trainer-A-Lizenz, konnte gesundheitsbedingt aber nicht arbeiten. Er absolvierte eine Ausbildung als Reiseverkehrskaufmann und machte sich mit einem Reisebüro in Krefeld selbständig. Nach zehn Jahren musste Vollack dieses Reisebüro wieder schließen und wurde anschließend Angestellter der Stadtverwaltung Krefeld. Er ist nunmehr Platzwart des KTSV Preussen Krefeld.

Seit 2007 war Werner Vollack zusätzlich Torwarttrainer bei Preussen Krefeld, zunächst für die erste Herrenmannschaft, seit 2009 im Jugendbereich des Krefelder Traditionsvereins. Seit der Saison 2012/2013 trainierte er die zweite Mannschaft, mit der er im August 2012 die Krefelder Stadtmeisterschaft gewann.

Weblinks