Zeitscheibe

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeitscheibe
Zeitscheibe.jpg
Künstler: Heinrich Brockmeier/Uschi Klaas
Entstehungsjahr: 1992
Art: Skulptur Bronze
Bemerkung: Ermöglicht durch die IHK
Stadtteil: Buer
    
Lagekarte
Die Karte wird geladen …

Im schlichten Grau ragt diese Skulptur vor der ebenfalls farbig schlicht gehaltenen Fassade der IHK in Buer auf. Wie eine stark abstrahierte Blume wirkt die plastische Gemeinschaftsarbeit der beiden Künstler Klaas und Brockmeier: Über ein schmales, flaches Metallelement wird eine runde Scheibe emporgehoben, deren Kreisform durch die darin mittig liegende und gleichzeitig die Vertikale abschließende Scheibe akzentuiert wird. Auf der Oberfläche des großen Runds befinden sich in gleichmäßigen Abständen jeweils drei pfeilartige Einbringungen, die auf den Mittelpunkt verweisen. Als Negativ dazu finden sich an entsprechender Stelle auf der Rückseite kantige Ausbuchtungen. Sehr deutlich wird also auf das Zentrum der runden Fläche verwiesen - auf die Achse, über die die Scheibe beweglich ist. Bewegung und der Faktor Zeit stehen in einem unmittelbaren Zusammenhang zueinander, womit der Titel der Arbeit „Zeitscheibe“ durch Klaas und Brockmeier eine wortwörtliche Umsetzung findet. Aber auch die formale Gestaltung der Plastik, die an ein Windrad, eine Sonne, eine Blume oder eine Standuhr denken lässt, kann mit Themen wie Bewegung - Veränderung - Zeit in Verbindung gesetzt werden. Das dazu verwendete Material spricht wiederum nicht für Vergänglichkeit, sondern für eine solide Manifestation eines abstrakten Begriffs.

Quelle

Weblinks